Unsere Internetseite verwendet Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

 

SCHULE WESPERLOH

2011 wurde seitens des Bauherrn Schulbau Hamburg die energetische Sanierung der Seitz‐Turnhalle der Grundschule Wesperloh in Lohbrügge in Auftrag gegeben. Diese energetische Sanierung fungierte als Pilotprojekt für die Sanierung aller Seitz‐Hallen Hamburgs, die als Baudenkmäler klassifiziert sind. Die Seitz‐Hallen, die in den 50er und 60er Jahren von dem Architekten Paul Seitz in Hamburg entworfen wurden, stellen heute Baudenkmäler dar und genießen als solche die höchste Stufe des Denkmalschutzes. Entsprechend stellt die in Abstimmung mit der Denkmalpflege realisierte, energetische Sanierung der Hallen höchste Anforderungen an die zeitgemäße technische Ausrüstung.


REALISIERTE TGA-KOMPONENTEN

  • Einsatz von Be‐ und Entlüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung in den Nassräumen

  • Einsatz von Deckenstrahlplatten und Umluftheizgeräten zur Kondensatvermeidung an den vorhandenen Fensterprofilen mit neuer Verglasung

  • Einsatz motorisch angetriebener Fenster (bedarfsgerechte und energieoptimierte Ansteuerung über Kombifühler; Messung von Temperatur, Feuchte und CO²-Gehalt)

  • Energiesparende Beleuchtung mit präsenz‐ und tageslichtabhängiger Steuerung sowie Dimmfunktion

  • Wärmedämmung nach EnEV 2009


PROJEKTDETAILS

Maßnahme Energetische Sanierung einer Turnhalle in einem Baudenkmal
Auftraggeber Schulbau Hamburg (SBH)
Architekt B8 Architekten
Projektsteuerer Schulbau Hamburg (SBH)
Techniksumme 300.000 EUR netto
Gewerke Sanitär, Heizung, Lüftung, Elektro, MSR
Leistungsumfang HOAI 1 - 9
Zeitraum 2011 - 2012